Anlass

Der optimale Einsatz von Kräften und Ressourcen ermöglicht langfristig gesundes und leistungsfähiges Arbeiten. Dies ist auf Dauer nur ohne negativ erlebten Stress möglich. Die heute durch stressbedingtes Verhalten von Mitarbeitern und Führungskräften verursachten Kosten und Produktivitätsverluste rechtfertigen jede Bemühung, Stress auslösende oder erhaltende Situationen zu identifizieren, zu verstehen und zu verändern. Entsprechend der Verschiedenheit der Mitarbeiter lernen die Teilnehmer nicht nur, was sie selber stresst, sondern auch, was andere belasten könnte und wie man Kollegen vor unnötigem Stress verschonen kann. Besonders Teilnehmer mit z.B. Magen-, Kopf- und Rückenschmerzen, Herz-Kreislaufproblemen oder Konzentrations- und Schlafstörungen können von diesem Seminar profitieren. 

Ziele/Ergebnisse

  • Erhöhung der Leistungsfähigkeit und Zufriedenheit am Arbeitsplatz
  • Erkennen der stressverursachenden Faktoren und Kreisläufe
  • Erkennen des Eigenanteils (persönlichkeitsabhängige Variablen)
  • Ausbau, Erhalt bzw. Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit auf hohem Niveau 

Inhalte

  • Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse über Stress (Ursachen, Frühzeichen, Begleiterscheinungen, Folgen, Lösungsmöglichkeiten)
  • Analyse typischer persönlicher Verhaltensmuster bei Stress
  • Entwicklung spezifischer Handlungsstrategien bei kritischen Alltagssituationen
  • Strategien zur Bewältigung von Zeit- und Aufgabendruck
  • Praktikable, im Alltag anwendbare Entspannungsverfahren auf Basis von Progressiver Muskelrelaxation, Autogenem Training, Yoga und Auto-Suggestion 

Methoden

  • Impulsvorträge
  • Fallarbeit
  • Reflektionseinheiten, Interviews
  • Einzel- und Gruppenarbeiten
  • Entspannungsübungen, Selbstwahrnehmungsübungen